Navigation und Service

Wie wird gemessen?
Bildtitel

Messwertinterpretation

Der Mensch ist ständig einer natürlichen, äußeren Strahlenbelastung ausgesetzt. Diese setzt sich aus einer terrestrischen und einer kosmischen Komponente zusammen. Erstere hat ihren Ursprung in den überall im Boden und in Baustoffen vorkommenden natürlichen radioaktiven Stoffen (Radionuklide) wie z.B. Uran, Thorium oder Kalium (K-40). Die kosmische Strahlung hat ihren Ursprung im Weltraum, durch Wechselwirkung mit der Atmosphäre wird diese stark reduziert, ein gewisser Anteil erreicht jedoch auch die Erdoberfläche.

 

ODL-Messsonde: Wartung

ODL-Sonde: Aufbau / Wartung

Das ODL-Messnetz verfügt über ortsfest aufgebaute Sonden mit kabelgebundenen Anschlüssen zur Stromversorgung und zur Datenübertragung. Zusätzlich stehen auch sogenannte quasi-stationäre ODL-Sonden bereit. Die stationären und quasi-stationären ODL-Sonden sind weitgehend baugleich. Sie bestehen aus zwei Geiger-Müller-Zählrohren und der Auswerteelektronik.

© Bundesamt für Strahlenschutz