Navigation und Service

ODL-INFO/Kontakt

Das ODL-Messnetz wird vom Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) betrieben.

Um die Messsysteme in der Fläche betreiben zu können, sind sechs sogenannte Messnetzknoten eingerichtet. Jeder Messnetzknoten hat einen geografischen Verantwortungsbereich, in dem er für den Betrieb der Messsysteme verantwortlich ist.

Die Standorte der einzelnen Messnetzknoten sind in

  • Berlin,
  • Bonn,
  • Freiburg,
  • Oberschleißheim,
  • Rendsburg,
  • Salzgitter.

Insgesamt etwa 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs „Strahlenschutz und Umwelt“ im BfS sind für den Betrieb der Messsyteme verantwortlich. Die Mitarbeiter aus unterschiedlichen Fachrichtungen mit verschiedensten Qualifikationen kümmern sich um den Aufbau, die Instandsetzung und Qualitätsprüfung der Messgeräte und der Messdaten.

Kontakt

Kontakt

Sie haben Fragen zum Internetangebot? Gerne beantworten wir Ihre Anfragen per email. Bitte geben Sie in Ihrer E-Mail Ihre postalische Absenderadresse an, damit wir Ihre E-Mail bearbeiten können.

Der Hintergrund dieser Bitte: Zur Beantwortung mancher Anfragen nennen wir Ihnen bei Bedarf auch gerne die zuständige Landesbehörde in der Nähe Ihres Wohnortes. Das geht nur, wenn wir den Wohnort auch kennen. Die Angabe Ihrer Telefonnummer ist besonders dann hilfreich, wenn eine persönliche Beratung nötig ist. Sind Sie nur zu bestimmten Zeiten erreichbar, geben Sie diese bitte auch mit an.

Alle Daten werden vertraulich behandelt. Die Angaben sind freiwillig.

Kontakt per De-Mail

Wenn Sie dem BfS eine De-Mail senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation – zum Beispiel können Nutzer von De-Mail-Konten sicher identifiziert und Nachrichten ausschließlich über verschlüsselte Kanäle übermittelt werden. Informationen sowie weiterführende Hinweise zu De-Mail finden Sie zum Beispiel auf www.bsi-fuer-buerger.de.

Die De-Mail-Adresse des BfS lautet epost@bfs.de-mail.de.

Presseanfragen

Sie sind Journalistin oder Journalist? Die Ansprechpartner in der Pressestelle des BfS stehen Ihnen bei Ihren Recherchen gerne zur Seite. Sie erreichen sie unter der Telefonnummer 030 - 18 333-1130 oder per E-Mail.

© Bundesamt für Strahlenschutz